Bergwanderung hat es in sich

Stadt

Die heutige Etappe ist eine Herausforderung an die Pilger und vor allem mich. Rund 1100 Höhenmeter bergauf stehen mir bevor und rund dreissig Kilometer an Weglänge. Ich möchte heute ein wenig vorwärts kommen. Dafür wartet morgen nur eine kurze Etappe auf mich. Schon um neun bin ich unterwegs, was ja noch nicht so meine Zeit ist und es geht schon bald aufwärts. Mein Startort ist Fornovo di Taro und ein Dorf das man nicht unbedingt kennen muss. Es ist wieder heiss, bereits um neun Uhr hat es schon 30 Grad und mehr. Ich schwitze und kämpfe mich über die Berge. Es ist nicht so, dass wir uns hier sehr hoch in den Bergen befinden. Der höchste Punkt liegt bei nur rund 900 Meter über Meer.

Zuviel denken ist ungesund

Während ich gehe habe ich viel Zeit um nach zu Denken. Manchmal frag ich mich, ob dieses Pilgern mir überhaupt etwas bringt. Derzeit bin ich ziemlich trost- und ratlos. Unterwegs melden sich meine Pilgerhasen aus Umbrien. Sie sind bereits in Gubbio angelangt und geniessen die Stadt in der der Heilige Franziskus mit dem Wolf für die Bewohner Frieden schloss. Das weckt Erinnerungen in mir. Auf der einen Seite freue ich mich für die Beiden, auf der anderen Seite bin ich nicht sicher, ob ich hier richtig bin.

Hl. Franz in Gubbio

Abkürzung genommen

Ab Cassio gehe ich Hauptstrasse entlang. Ein wenig befahrener Weg. Ich geh noch ein paar Kilometer. Die letzten erspare ich mir dann und fahre als Anhalter mit. Ein paar Höhenmeter abwärts kann ich damit einsparen und meinen Fuss schonen. Morgen wäre wieder so eine Monsteretappe angesagt. Ich werde diese aber auf zwei Teilstücke einteilen. Jedenfalls bin ich ziemlich fertig als ich endlich ankomme. Wenn man nicht richtig fit ist, sind diese Pilgerwege in Italien kein Zuckerschlecken und nicht mit dem Camino France zu vergleichen. Dafür werde ich mit viel schönen Ausblicken und gutem Essen verwöhnt.

4 Kommentare zum Beitrag “Bergwanderung hat es in sich”

  1. Alles Gute für deinen Weg und noch viele Croissants Cappucini und Cola Light Heinz und babsie

    1. Cola Light gibt’s fast nirgends…. Lg Hubs

  2. Oh, Hubert das wird noch schwierig , aber ich wünsche dir weiterhin einen guten Weg. LG Barbara

Schreibe einen Kommentar