Langer Weg und viel Sonne

Piacenza

Am Morgen bin ich schon früh unterwegs. Bereits knapp nach acht Uhr breche ich auf. Das heutige Ziel heisst Fiorenzuola d’Arda. Ein Fussmarsch von über 32 Kilometer steht mir bevor. Es ist bereits am Morgen schon ziemlich warm. Das soll sich aber noch steigern. Am Nachmittag sind es gute 38 Grad. Am Anfang führt der Weg durch die Stadt hinaus. Die Etappe hat nicht so viel zu bieten und ich schaue, dass ich zügig unterwegs bin. Dies ist eine der letzten Flachetappen für die nächste Zeit. Nur morgen steht noch ein Flachstück an bevor es dann richtig aufwärts geht. Als ich ankomme bin ich ziemlich fertig. Zuviel Sonne, zuviel Hitze. Und dann die Suche nach einem Hotel. Ein älterer Herr führt mich durch die halbe Stadt und zeigt mir ein Albergo. Sehr nett von ihm. So hat man auf einem Pilgerweg immer wieder schöne Erlebnisse.

Besuch eines Gospelkonzertes

Gestern habe ich noch einen geruhsamen Abend verbracht. Ein bisschen Fussball schauen, ein bisschen schreiben und was man sonst so alles tut. Beim Weg in mein Zimmer höre ich von weitem schon laute Musik. Bei der Kirche werde ich fündig. Da findet ein Gospelkonzert statt. Es ist bereits 10 Uhr abends und ich höre noch ein wenig zu. Das hat was. Gospel in der Kirche ist cool. Ein feiner Abschluss für den Tag.

Herzlichen Dank an meine Leser

Übrigens möchte ich Euch allen danken. Es ist für mich sehr wertvoll, soviele Kommentare zu meiner Pilgerreise zu bekommen. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue, wieviele Leute sich für meinen Blog interessieren. Nachdem ich die vergangenen Jahre nicht viel vorwärts gebracht habe, ist das für mich eine grosse Freude und Motivation. Und wie bereits früher schon gesagt: Verbesserungsvorschläge sind erwünscht, Kritik auch. Herzlichen Dank.

Ein Kommentar zum Beitrag “Langer Weg und viel Sonne”

  1. Gerne lieber Hubert und immer Einen guten Weg. LG. Barbara

Schreibe einen Kommentar