Fröhliche Weihnachten

Wintertraum Franziskusweg Assisi

Nun bin ich seit Mittwoch wieder zu Hause von meinem Winterpilgern. Es stand leider unter keinem guten Stern. Nach feuchten, regnerischen Tagen ist es richtig kalt geworden und ich habe mir eine richtig, schwere Grippe zugezogen. Deshalb habe ich mich entschieden, frühzeitig meinen Camino abzubrechen. Nächstes Jahr gibt es ja neue Chancen und Möglichkeiten.

Besinnliche Weihnachtszeit

Ich wünsche allen, die meinen Weg verfolgen, eine wunderschöne Weihnachtszeit. Vor allem keinen Stress, viel Harmonie und Besinnlichkeit. Das sind Werte, die im wirklichen Leben zählen und nicht nur die Schenkerei unter dem Christbaum. Mir ist in den vergangenen Jahren bewusst geworden, dass ich mein ganzes Leben nur am Rennen und Herumhetzen war und nie wirklich auf mich geschaut habe. Mehr ist besser als weniger – das war mein Motto. Glücklich und gesund hat es mich nicht gemacht, sondern genau das Gegenteil. Deshalb bin ich froh, das ich mit Pilgern angefangen habe. Das bringt mich langsam aber sicher auf einen guten Weg zurück. Sehr schön war, das mich auf meinem Weg viele Menschen begleitet haben. Auch mit Beiträgen auf Facebook und auf meinem Blog. Das gab mir viel Kraft und Mut. Vielen Dank!

Nächstes Jahr geht es weiter

Auch für nächstes Jahr plane ich wieder eine Pilgertour. Ich weiss aber noch nicht wohin. Zu den Favoriten gehören für mich der Via Tolosano in Frankreich von Arles aus nach Lourdes. Aber auch der klassische Jakobsweg reizt mich, den bin ich vor einem Jahr von Leon gegangen. Da schreckt mich jedoch der übermässige Betrieb und die Stempelgeilen-Möchtegern-Pilger auf den letzten Kilometer, die nur auf eine Urkunde scharf sind, ein wenig ab. Denn beim Pilgern geht es nicht um Auszeichnungen sondern um den eigenen Frieden mit sich zu finden. Auch der Via Francigena von Lausanne nach Rom, der Via de la Plata und der Erzengel-Michael-Weg in Italien haben ihren Reiz. Die Nummer eins ist im Moment jedoch der Ignatiusweg von Loyola nach Manresa in Spanien. Der ist ultimativ, sehr anstrengend und noch nicht überlaufen. Ich werde Euch wieder auf meinem Blog davon berichten.

Frohe Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und “Buen Camino”.

 

Ein Kommentar zum Beitrag “Fröhliche Weihnachten”

  1. Vielen Dank. Es geht schon ein bisschen besser. Euch auch noch schöne Tage und nicht zu viel Stress…

Schreibe einen Kommentar