Durch Hagel und Regen nach La Verna

Gestern Abend habe ich richtig gut gegessen. Pappardelle con Cinghiale mit einem Salat. Danach schau ich mal wie das Wetter wird. Der Wetterbericht meldet trockene Verhältnisse bis gegen Abend, dann jedoch wiederum Regen. Also ab ins Bett und morgen halt ein wenig früher starten. So bin ich schon kurz vor neun abreisefertig. Der Himmel ist wolkenverhangen, die Strasse noch feucht von den Regengüssen in der Nacht. Also nichts wie los. Ich bin noch keinen Kilometer weit gepilgert, als geht es schon los. Es regnet, am Anfang wenig und dann immer

Ein weiterer Tag in den Bergen und erster Höhepunkt

Gestern Abend war richtig die Hölle los. Mehrere Pellegrinis im selben Albergo. Acht oder neun Damen, zwei Pilger und ein Pilgerführer. Die Pilgerschaft ist eindeutig weiblich. Mich erstaunt, dass so viele unterwegs sind. Vor drei Jahren habe ich kaum jemand getroffen. Vor dem Abendessen hatten wir noch eine Führung durch die Kirche, die wirklich einen Besuch wert ist. Nach einer kurzen Nacht und einem kleinen Frühstück gehts heute auf die Königsetappe. Ich habe nichts vorgebucht. Mein Plan ist es bis zum Eremo Camaldoli zu gehen und dann kurzfristig entscheiden, wohin