Traumhafter Tag in den “Calanchis”

Nachdem ich gestern die Etappe verkürzt habe, stehen heute notgedrungen ein paar Kilometer mehr an. Zuerst geht es über Liano nach San Martino in Petrolio. Nach einem sanften Abstieg erreiche ich nach rund sechs Kilometer San Martino. Von hier aus geht es gleich hoch in die Calanchi dell’Abbadessa. Diese Etappe ist etwas ganz besonderes, vor allem bei trockenen Verhältnissen. Heute habe ich das Gefühl, noch nie so was Schönes gesehen zu haben. Diese Felsformationen sind wunderbar. Wenn es einen Gott gibt, hat er hier ein Meisterwerk abgeliefert. Aber ich denke,