Zu Besuch bei Michelangelo und die Sonne lacht

Gestern Abend traf ich noch drei Pilger. Die habe ich bereits am Vortag gesichtet, aber nicht angesprochen. Nach dem leckeren Abendessen mit Ravioli gefüllt mit Spinat und Ricotta an Butter mit Salbei, ruft mich einer von denen an ihren Tisch. Ich setze mich hin und wir reden ein wenig miteinander. Ist mir eigentlich eher unangenehm. Jedenfalls teilt mir nach dem Gespräch der eine mit, es sei gut, dass ich mit ihnen gesprochen hätte, da er mich vorher als unsympathisch empfand. Ich kann sagen, nach dem kurzen Intermezzo ist für mich