Gefährlicher Weg nach Bologna

Heute führt mich mein Weg von Bentivoglio weiter zu einem Höhepunkt meiner Pilgerreise: Bologna – eine Kulturstadt mit einer grossen Historie. Fast 400 000 Menschen bevölkern diese Stadt, Davon sind rund ein Fünftel Studenten. Das heisst auch, dass Bologna jung, laut, schrill und vor allem en vogue ist. Es läuft immer irgendwo eine kleine Party. Tolle Restaurants mit wirklich gutem Essen erwarten mich. Aber auch Kultur und Kunst kommen hier nicht zu kurz. Aufgepasst: Viel Verkehr unterwegs Aber um an die Pfründe des guten Essens und die kulturelle Inspiration zu

Dreisam pilgern macht auch Spass

Doris, Hubs, Doris, Pilger

Heute bin ich schon um acht Uhr unter den Lebenden und bereit für einen spannenden Tag. Trotzdem sempre ich ein wenig herum. Eilig habe ich es ja nicht. Gestern musste ich mich noch ärgern. Als ich am Abend duschen wollte, hingen keine Handtücher mehr in meinem Zimmer. Also hin zur Reception welche holen. Kurze Zeit später wollte ich dann mein Schlafstätte bezahlen und es kostete vier Euro mehr als ausgemacht. Beim Pilgerpreis entfernt der Chef höchstpersönlich die Handtücher und verlangt einen Aufpreis. Hätte ich noch das Frühstück dazubestellt, wäre es