24 Kilometer nach Polesella und ein netter Hotelier

Po

Heute geht es auf die erste richtige Etappe. Knapp 25 Kilometer in Richtung Ferrara. Nur Flach, viel Asphalt und zum Schluss eine ganz kleine Steigung auf den Damm des Pos. Endlich seh ich ihn. Für mich der Inbegriff des Lebens in Italien. Ohne Po kein Risotto, kein Tabak, kein Gemüse…. Vor drei Jahren bin ich den Weg bereits gegangen. Damals aber von Boara Pisani weg, rund acht Kilometer weiter. Und vor allem mit Umwegen… Freundliche Einheimische am Weg Eigentlich wollte ich nach Bosara gehen, aber leider gibt es da keine