Ein weiterer Tag in Ferrara

Früchte, Gemüse alles frisch

Heute hat mich ein wenig das Glück verlassen. Auf den nächsten dreissig Kilometer ist kein Hotel oder ähnliches verfügbar. So darf ich heute einen weiteren Tag in dieser schmucken Stadt verbringen. Das Wetter ist heute auch nicht so toll, ein regelrechter Mix aus Sonne und Wolken. Auch die Temperaturen sind auf beschauliche 27 Grad gesunken. Es wird langsam Herbst in Italien. Fröhliches Nichtstun So schlendere ich durch die Strassen und geniesse das “dolce far niente” und beobachte die Menschen. Jung und alt bevölkern die Strasse. Kinder spielen Fussball in den