Pilgern einmal anders erleben

Nach meinem Trip gestern nach La Verna, steige ich am Abend noch runter nach Chiusi della Verna hinab. Dort habe ich meine Unterkunft im Albergo Letizia gebucht und speise dort später vorzüglich. Dabei treffe ich wieder auf das Paar aus Australien. Sie möchten beide nach Caprese Michelangelo weiterpilgern. Ihr Problem ist, dass ihr Wanderführer diese Etappe nicht beschreibt und fragen mich, ob sie mich begleiten dürfen. Das ist kein Problem für mich, dann spiele ich mal zur Abwechslung den Pilgerguide. Auch die Unterkunftsfrage kläre ich ihnen und rufe kurzerhand in

Zu Besuch bei Michelangelo und die Sonne lacht

Gestern Abend traf ich noch drei Pilger. Die habe ich bereits am Vortag gesichtet, aber nicht angesprochen. Nach dem leckeren Abendessen mit Ravioli gefüllt mit Spinat und Ricotta an Butter mit Salbei, ruft mich einer von denen an ihren Tisch. Ich setze mich hin und wir reden ein wenig miteinander. Ist mir eigentlich eher unangenehm. Jedenfalls teilt mir nach dem Gespräch der eine mit, es sei gut, dass ich mit ihnen gesprochen hätte, da er mich vorher als unsympathisch empfand. Ich kann sagen, nach dem kurzen Intermezzo ist für mich