Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

La Via di Francesco da Firenze a Poggio Bustone è caratterizzata da meravigliosi sentieri , luoghi spirituali ed abitanti molto gentili. Oltre a La Vema, Gubbio, Assisi e Poggio Bustone sono numerose le città e cittadine ad accogliere i pellegrini.

La Via di Francesco narra la storia della vita di San Francesco nonché dell’ambito delle sue attività. La Via di Francesco incrocia più volte il Cammino d’Assisi,  Via di Roma ed il Cammino di San Benedetto.

Il Cammino è qualcosa di particolare che ci dona momenti ed impressioni indimenticabili. Lo spirito del Santo è presente ovunque, invita alla riflessione e dona sensazioni di gioia.

Questo sentiero non è facile. Lungo i 450 km di distanza sono vari i dislivelli da superare prima di raggiungere Poggio Bostone.

Ho l’intenzione di proseguire da lì per la Puglia. Altri 500 chilometri sul sentiero da pellegrinaggio più antico che conduce al Gargano.


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

Die ersten Tage auf dem Franziskusweg

By
on
11. Settembre 2019

Da ich erst heute Zeit finde, über meinen Start zum Franziskusweg zu berichten, fasse ich die ersten Tage zusammen. Wie meistens gestalten sich meine ersten Pilgertage nicht als einfach. So ist bereits die Anreise nach Florenz ein wenig abenteuerlich. Gebucht habe ich wieder den Flixbus ab Innsbruck, mit Umsteigen…


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

Zimmer buchen kann schwierig sein

By
on
12. Settembre 2019

Nach meiner Ankunft in Consuma kehre ich erst einmal in die Dorfbar ein. Etwas trinken und schauen, wo ich heute unterkomme. Da ich bereits am Vormittag in einem Agriturismo angerufen habe, dass noch ein Zimmer auf Booking.com hat und ich trotzdem eine Absage erhalte, schaue ich nochmals ins Internet…


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

Es wird gut, wenn man es tut

By
on
13. Settembre 2019

Stia ist ein ziemlich verschlafenes Städtchen. Es ist kaum etwas los. Ein paar Pilger sind da, die Strässchen wie leergefegt. Das ändert sich ab fünf Uhr ein wenig. Ein paar Geschäfte öffnen ihre Tore und ein paar Jugendliche haben ihren Plausch. Meine Unterkunft ist top – viel zu gut…


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

Ein Süppchen in allen Ehren

By
on
14. Settembre 2019

Das Refugio Asqua ist schon sehr speziell. Total einsam gelegen und eher spartanisch eingerichtet – ähnlich wie bei uns in den Alpen die Berghütten. Auf ihrer Homepage ist dies vermerkt. Trotzdem habe ich ein wenig mehr erwartet. Billig ist diese Unterkunft nicht, obwohl die Inhaber sie nicht gewinnorientiert betreiben….


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

La Verna steckt voller Mystik

By
on
15. Settembre 2019

Heute steht mit dem Santuario La Verna einer der grossen Höhepunkte auf meiner Pilgerreise auf dem Programm. Der Weg dahin wird kein leichter sein. Den der Heilige Franz bevorzugte Standorte, wo er in Frieden Beten konnte und somit befindet sich der heilige Ort auf einem Berg. Deshalb bin ich…


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

Pilgern einmal anders erleben

By
on
16. Settembre 2019

Nach meinem Trip gestern nach La Verna, steige ich am Abend noch runter nach Chiusi della Verna hinab. Dort habe ich meine Unterkunft im Albergo Letizia gebucht und speise dort später vorzüglich. Dabei treffe ich wieder auf das Paar aus Australien. Sie möchten beide nach Caprese Michelangelo weiterpilgern. Ihr…


VIEW POST

View more
Via di Francesco/ Da Firenze a Poggio Bustone

Warmduscher haben es nicht leicht im Leben

By
on
17. Settembre 2019

Caprese Michelangelo ist ein verschlafenes Dörfchen. Viel ist hier nicht los. Es gibt kaum Unterkünfte und auch Restaurants gibt es nur zwei. Das eine ist geschlossen, wie auch die Bar – Ruhetag lässt grüssen. Also wandere ich hinauf zum Duca di Michaelangelo und schreibe da meinen täglichen Pilgerbericht.

Dabei treffe…

Erhalten Sie neue Beiträge per E-Mail

DruckMark